Menu Close

Blog Gesundheits-Tipps

Elektroakupunktur nach Voll – Akupunkturpunkte messen

Elektroakupunktur nach Voll EAV chronisch krank Homöopathie Entgiftung Akupunkturpunkte

Die Elektroakupunktur nach Voll(EAV) ist eine Methode, Akupunkturpunkte zu messen. Dr. med. Reinhold Voll entwickelte diese Messmethode. An Händen und Füßen misst man mit einem Messgerät die Leitfähigkeit der Punkte. Die antiken Punkte der 5 Elemente in der Traditionellen Chinesischen Medizin liegen an Fingern und Zehen. Der EAV-Test an Händen und Füßen zeigt deshalb die gesamte Energie-Verteilung des Körpers. Dieses Verfahren ist schulmedizinisch nicht anerkannt und zählt zur Erfahrungs-Medizin.

EAV – Meridiane im Überblick

Elektroakupunktur nach Voll - Akupunkturpunkte messen

Die Meridiane werden mit einer Punktelektrode gemessen. An den Fingern liegen Punkte für die Kopflymphe, das Ohr, die Zähne, die Gaumenmandeln, die Lunge, den Dickdarm, das Nervensystem, die Blutgefäße und Lymphgefäße, die Allergiemessung, die Organdegenerations-Messung, die Hormone, das Herz , und für den Dünndarm.

An den Füßen liegen die Punkte für Blase und Unterleib, Nieren, Galle, fettige Degenerationen, Haut, Bindegewebe, Magen, Gelenke, Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse .

Der Test gibt Auskunft: Wo gibt es zu viel und wo gibt es zu wenig Energie? Wo ist ein Energiestau und wo gibt es ein ermüdetes Organ? Gibt es ein Herdgeschehen? Und wo gibt es das?

EAV – Zahn-Test

Elektroakupunktur nach Voll-Akupunkturpunkte messen

Der Therapeut testet jeden Zahn einzeln aus. Der Zahn wird mit einem winzigen Stromimpuls an der Schleimhautfalte in Nähe der Zahnwurzel stimuliert. Nun kann der Therapeut feststellen, ob der Zahn gesund reagiert. Der EAV-Test der Zähne lässt herausfinden welche Zähne beherdet sind. Hat der Zahn eine Kieferknochen-Entzündung oder eine Störung des Zahnnervs? Hat er unter der Füllung Karies?

EAV – Resonanz-Test

Organpräparate

Homöopathischen Medikamente verbessern die Organe. Interessant ist, dass der Körper schon auf Frequenzen homöopathischer Medikamente reagiert, wenn der Patient die Mittel in die Hand nimmt. Da es Frequenzen sind, spürt der Körper sofort die heilende “Musik”, wenn diese eine Verbesserung bringt.

Der Test nutzt nicht die chemische Eigenschaft, sondern die physikalische Welleneigenschaft des Medikaments. Am vorher schwachen Akupunkturpunkt testet man mit dem passenden Medikament sofort einen normalen Wert.

Das ist erstaunlich, denn der Patient hat ja noch nichts davon eingenommen. Dieses Resonanz-Phänomen macht es möglich eine wirksame homöopathische Kur zusammenzustellen.

Von einer getesteten Kur weiß man daher schon vor der Einnahme durch den Patienten, dass sie Besserung bringt. Dr. Voll fand diese Möglichkeit des Testens durch reinen “Zufall”. Für diesen “Zufall” bin ich heute noch dankbar, bringt er doch die Sicherheit das Richtige zu verordnen.

EAV –  Nosoden

Der findige Arzt Dr. Voll ließ von der Firma Staufen Pharma zahlreiche Nosoden herstellen aus Suspensionen von spezifischen Erregern. Das sind homöopathisch verdünnte sterile Lösungen aus Krankheitserregern, wie Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze und Umwelt-Toxine.

Diese Verdünnungen können für den Resonanz-Test zu Hilfe genommen werden, um Auskunft zu erhalten, welche Toxine eine Belastung im Bindegewebe hinterlassen haben.

Zum Beispiel gibt es Masern in homöopathischen Verdünnungen : Morbillinum D3, D4, D5, D6, D8, D10, D12, D30, D60, D100, D200.

EAV – Mesenchym-Reaktivierungs-Kur

Elektroakupunktur nach Voll-Akupunkturpunkte messen

Das Ergebnis aus dem Resonanz-Test sind eine Reihe von Homöopathika, die als Kur vom Patienten eingenommen werden. Dieses Vorgehen führt zum Reinigen des weichen Bindegewebes, das um die Organe liegt.

Es handelt sich also um ein Re-Aktivieren der Bindegewebes. Als Folge funktionieren die Organe besser. Denn sie haben bessere Durchblutung, besseren Lymphfluss, bessere Steuerung durch das Nerven-System. Das belastete Organ erholt sich und der Körper setzt es wieder voll ein.

EAV- Hilfreich bei chronische Erkrankungen

Das Fachgebiet der EAV-Testung sind chronische Zustände des Körpers. EAV ist hilfreich bei chronischer Müdigkeit, Erschöpfungs-Zuständen und chronischen Schmerzen. Die Mesenchym-Reaktivierungs-Kur bringt die Verbesserung über Entgiftung.

Der Patient leitet die chronische Vergiftung aus seinem Bindegewebe aus und steigert seine Selbstheilungs-Kräfte. Dazu muss er viel Wasser trinken um den Entgiftungs-Prozeß anzuregen.

Um unsere Organe liegt weiches Bindegewebe, das sogenannte Pischingersche Grundsystem. Das sind Bindegewebszellen in einem wässrigen Milieu. Wenn dort Schlacken und Rückstände von abgelaufenen Erkrankungen gespeichert sind, funktionieren die Organe nicht mehr so gut.

Viele Naturheilverfahren wirken über das Pischingersche Grundsystem. Dieses Grundsystem durch Entgiftung zu reaktivieren ist ein sinnvoller Schritt bei chronischen Erkrankungen.

Falls Du als Therapeut EAV lernen möchtest, ist es hilfreich Deine Intuition zu schulen. Lass Dich beraten über Deine Möglichkeiten: Sekretariat Quantum-wave: Telefon: 09131 39076 und Telefax: 03212 122 00 35

Das könnte Dich auch noch interessieren: Online-Kurs der Yuen Methode ist eine Schulung der Intuition

Die Leber verjüngen

Newsletter & eBook für SCHÖNE HAUTGratis für dich:
  • Lerne natürliche Methoden kennen, Deine Haut zu unterstützen und neu zu definieren
  • Lerne alles über Yuen Methode und 5 Elemente Werkstatt und lass deine Haut in neuem Glanz erstrahlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.