Menü Schließen

Blog Gesundheits-Tipps

Erektionsstörung energetisch angehen

Erektionsstörung energetisch angehen

Wie kann man eine Erektionsstörung energetisch angehen? Um Erektionsstörungen aufzuheben, muss  Energie im Körper bereitgestellt werden. Deshalb schauen wir uns in diesem Blogartikel die Möglichleiten der  Traditionellen Chinesischen Medizin, der Homöopathie und der Yuen Methode an.

Erektionsstörung energetisch angehen – TCM

Erektionsstörungen energetisch angehenErektionsstörung energetisch angehenIn der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es  Mingmen – einen besonderen Punkt an der Wirbelsäule.

Mingmen

MIngmen nennt sich auch Tor für Kraft und Vitalität und befindet sich zwischen dem zweiten und dritten Lendenwirbel. Aus Sicht der TCM mischt hier die Niere die gespeicherte Wasser-Energie Yin mit der feurigen Energie Yang, die dann freigesetzt werden kann.

Mingmen liegt am Rücken – auf gleicher Höhe vorne liegt der Dan Tian, der Dir vielleicht bekannt ist als der Punkt, in dem man nach Qigong-Übungen Energie mit den Händen einspeichert. So ergänzt sich vorne und hinten zum Meer der Energie. Als energetisch bewanderter Praktiker kannst Du genau an diesen Punkten die Energie des Menschen einschätzen, in wie weit seine Batterie aufgeladen ist für Vitalität. Auch können die eigenen warmen Hände diesen Punkt aufladen, besonders nach energetischen Übungen des Qigong.

Schwächend auf diese Energie wirkt Alkohol, Kaffee, Drogen, Überanstrengung, Durchblutungsstörungen, Testosteronmangel, Medikamenten-Nebenwirkungen, neurologische Erkrankungen.

Für eine Erektion muss der Körper aufgeladen sein mit Energie, die Erektion erst möglich macht. Ausruhen und Entspannen lädt nicht auf, sondern Bewegung. Mingmen ist nicht nur für Männer, sondern genauso auch für Frauen wichtig.

Teufelskreis der Versagensängste

Versagensängste können dabei von allen Lebensthemen kommen, wie Stress im Beruf oder der Familie, Leistungsdruck, Depressionen. Jedoch können auch aufgebaute Hemmungen, traumatische sexuelle Erfahrungen, Konflikte in der sexuellen Orientierung, Partnerschaftsprobleme dahinterstecken.

All diese Schwächen können über den Akupunkturpunkt Herz 7 günstig beeinflusst werden. Er liegt auf der Beugefalte des Handgelenks und hilft bei Lampenfieber, gegen Anspannung, innere Unruhe und Angstzuständen. Auch kann man Niere und Blasenmeridian unterstützen mit dem Akupunkturpunkt Blase 60. Er liegt zwischen Außenknöchel und Achillessehne. Kommt ein besseres Gefühl für sich hoch, bahnt es auch die Entscheidung für SICH selbst und eventuell  für eine Paartherapie.

Erektionsstörungen energetisch angehen –  Homöopathie

In der Homöopathie sucht man nach demjenigen Mittel, das möglichst viele Symptome gleichzeitig bessert.

Unterschiede verschiedener Homöopathika

  • Acidum phosphoricum – Erschöpfung macht Impotenz, alles ist zuviel
  • Acidum picrinicum-  Versagensangst
  • Agnus castus – Erektionsmangel, null Lust
  • Acidum muriaticum – Erektionsmangel, wenig Lust
  • Barium carbonicum – Einschlafen während des Koitus
  • Caladium seguinum- desinteressiert an Sex aber zu viele Genussmittel
  • Panax ginseng – schwach durch Geschlechtsverkehr
  • Selenium – vorzeitiger Samenerguss
  • Sepia –  Erektionsmangel, Prostataprobleme

Erektionsstörung energetisch angehen – Yuen Methode

In der Yuen Methode fühlt man die Schwächen und wandelt sie um in Stärke. Dr Yuen entwickelte diese Methode als Selbsthilfe Methode, jedoch auch als Methode für Coaching, Beratung, wenn man schnell erfolgreich sein möchte. Denn, wie er selbst sagt, ist es die Methode der sofortiger Resultate.

Die Resultate brauchen als erstes das Finden der eigentlichen Schwäche, der Reihe nach, dann das Löschen der Schwächen und Wandeln in Stärken. Du kannst das lernen im Online Kurs HIER.

Körper-Geist-Seele

Zunächst muss man Klarheit gewinnen auf welcher Ebene die erste Schwäche liegt. Zur Auswahl steht Körper-Geist-Seele.  Dann kann diese Schwäche gelöscht werden durch das Fühlen der Mittellinie.

Erektionsstörung energetisch angehenErektionsstörung energetisch angehen

Tatsächlich geht es nicht nur um eine Schwäche. Sondern es ist eine kumulative Wirkung aller negativen Gedanken, Emotionen und Erfahrungen, die unser physischer Körper auf allen Ebenen gespeichert hat. Mit der Zeit schwächt das den Sexualtrieb ab, was  sich als schwache Performance ausdrückt.

Du kannst immer Viagra nehmen, aber die eigene Kraft wieder zur Verfügung haben, ist sehr viel angenehmer, nur mit Wirkung ohne Nebenwirkung.

Probiere es aus und stärke die Mittellinie allgemein und ganz spezifisch!

1 Kommentar

  1. Christine

    Ein Thema was so wichtig ist, um Gemeinsamkeiten zu erhalten, aber immer wieder tabuisiert wird.
    Danke Maria, dass Du immer wieder alles so offen ansprichst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.