Menü Schließen

Blog Gesundheits-Tipps

Unsere Grundsubstanzen Chi und Blut

Zum energetischen Verständnis der TCM – Traditionellen Chinesischen Medizin – gehören unsere Grundsubstanzen Chi und Blut. Wenn wir den Begriff Chi übersetzen , dann nehmen wir Worte wie Lebensenergie, oder Energie. Denn wir können Chi nicht sehen, nur über seine Wirkung wahrnehmen. Während das Wort Blut uns schon eine Bild gibt.

Unsere Grundsubstanzen Chi und Blut – die Energie Chi

Wir bei elektrischem Strom, können wir unser Chi nicht anfassen. Jedoch können wir unser Chi an unserer Gesundheit und Fitness spüren.

Quellen und Arten des Chi

Unsere Grundsubstanzen Chi und BlutUnsere Grundsubstanzen Chi und BlutDie drei Quellen des Chi sind zunächst die Energie unserer Eltern (pränatales Chi), und dann das Chi, das wir aus Nährstoffen gewinnen, und als drittes das Chi, das wir über die Atmung aufnehmen.

Es gibt 5 Arten von  Chi in unserem Körper: Das Organ Chi, was die Organe funktionieren lässt. Dann das Meridian Chi, das in unseren Akupunkturmeridianen fließt. Weiterhin das nutritive Chi, das in Meridianen und Blutgefäßen fließt. Ganz wichtig in Zeiten von Infekten, das Wei Chi, das uns vor dem Eindringen äußerer pathogener Faktoren schützt. Zu guter Letzt das Atmungs-Chi, das Atmung und Herzschlag reguliert.

Funktionen und Störungen des Chi

unsere Grundsubstanzen Chi und BlutUnsere Grundsubstanzen Chi und BlutChi ist die Quelle aller Bewegung, nicht die Ursache.

So sieht man aus energetischer Sicht die Funktionen des Chi als stärkend an für die menschliche Entwicklung, für menschliches Wachstum,  sowie für körperliche und geistige Aktivitäten. Dieses Wissen stammt aus der genauen Beobachtung der Natur und der 5 Elemente. Zum Außen hin schützt Chi uns vor möglichen eindringenden Krankheiten. Außerdem ist es die Quelle für unsere harmonische Fortentwicklung. Es regiert die Körpersubstanzen und Körperflüssigkeiten. Und es hält uns warm.

Wir möchten natürlich, dass das Chi störungsfrei fließt. So müssen wir kontrollieren, ob es Stagnationen, Leere, kollabiertes Chi, oder rebellisches Chi gibt. Unter Leere versteht man eine Funktionsschwäche des gesamten Körper oder eines Organs oder einer Art des Chi. Wenn Organe nicht an Ort und Stelle bleiben könne , dann handelt es sich um kollabiertes Chi. Stagniert unser Chi-Fluss bekommen wir Schmerzen. Oder dreht sich gar die Richtung des Energieflusses um, dann entstehen zum Beispiel beim Dickdarm Verstopfung, oder beim Magen Erbrechen.

Unsere Grundsubstanzen Chi und Blut –  das Blut (XUE)

Unsere Grundsubstanzen Chi und Blut Die Funktion unseres Blutes ist die Ernährung und Befeuchtung des Körpers. Wobei das Herz das Blut leitet, dass es durch den Körper zirkulieren kann.

Während die Leber das Blut speichert, denn sie hat eine großes Volumen dafür.

Eine ganz wichtige Aufgabe hat die Milz, die das Blut regiert, denn sie ist fähig und hält Blut in Gefäßen, damit es nirgends zu Stauungen, Ödemen kommt.

Blut und Chi strömen und sind wechselseitig eng miteinander verbunden

Dreieck des Fließens in der Yuen Methode

Die Yuen Methode kann die Funktionen von Chi und Blut kontrollieren und verbessern. Dr Kam Yuen stärkt das Dreieck Blut- Chi und Lymphe. Denn diese drei Substanzen fließen im Körper und unterstützen sich gegenseitig. Ein Dreieck, so sagt er, unterstützt sich gegenseitig stark. Wie wir alle wissen, unterstützt es vielmehr als eine Zweier-Beziehung, oder eine Vierer Beziehung. Denke an einen dreibeinigen Stuhl- dieser wackelt nicht.

Die Energetik zu stärken gelingt mit der Yuen Methode in höchster Geschwindigkeit,  deshalb ist es zum Beispiel meine bevorzugte Methode. Auch Du kannst sie lernen in meinem online Kurs ( Hier als Online-Kurs). Es ist viel einfacher als die Traditionelle Chinesische Medizin zu erlernen, hat jedoch die Wurzeln in der TCM. Auch wirst Du staunen wie effektiv diese Methode wirkt bei Mensch und Tier.

5-Elemente Yuen-Methode:Gratis Mini-Kurs für Therapeuten

Du suchst nach einem Quantensprung für deine Patient*innen?
Hol dir meinen Mini-Kurs, jetzt für 0€!

4 Kommentare

  1. Diemut

    Es ist sehr einleuchtend! Insgesamt leuchtet auch sehr die Dreiheit dieser fließenden Bestandteile ein: Blut, Lympfe, Chi
    Frage: wo genau verlaufen die Meridiane? Sie verlaufen wagrecht in Kreisen um den Körper oder?
    Vielen Dank für alles!

    • Maria

      Liebe Diemut
      Bei den Meridianen handelt es sich um Akupunkturmeridiane. Sie verlaufen meist in Längsrichtung.
      In diesen Straßen fließt das Chi
      Deine Maria

    • Maria

      Liebe Diemut
      Jeder Sport, jedes Laufen bringt das Chi in Bewegung. Besonders harmonisch auf das Chi wirken die Übungen des Qigongs.
      Deine Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.