Menü Schließen

Blog Gesundheits-Tipps

Zittern energetisch verbessern

Wie kann man Zittern energetisch verbessern? Menschen, die davon betroffen sind, sind unzufrieden mit sich, weil sie motorisch mit den Händen ungeschickter geworden sind: Zum Beispiel  beim Trinken aus der Tasse, beim Schreiben und allen fein motorischen Betätigungen. Eine gute schulmedizinische Abklärung steht allem voran. Hier stelle ich Dir Möglichkeiten der Homöopathie und Yuen Methode vor.

Zittern energetisch verbessern -Homöopathie

Man hat hier zwei Ansätze:  In der Homöopathie sucht man homöopathische Medikamente, die Zittern verbessern und mit Hilfe der EAV entgiftet man, sofern man in der Anamnese fündig geworden ist, nervenschädigende Substanzen und baut mit homöopathischen Organpräparaten auf.

Homöopathika gegen Zittern

Zittern energetisch verbessernZittern energetisch verbessernZittern energetisch verbessernZoittern energetisch verbessernHier kann man Agaricus muscarius, Antimonium tartaricum, Aranin, Causticum, Xerophyllum und viele andere in  Betracht ziehen.

Agaricus muscarius

Agaricus muscarinus ist der Fliegenpilz, den man homöopathisch bei Zittern, Zuckungen, Ungeschicklichkeit einsetzen kann. Braucht man ihn, ist man unruhig, nervös, konzentrationsschwach und schwätzt viel.

Antimonium tartaricum

Während Antimon tartaricum eher bei einer Person wirkt, die sich kränklich und schwach fühlt. Man kann es versuchen bei Parkinson. Meistens haben die Patienten chronische Lungenprobleme, bis hin zu COPD (chronische Lungenerkrankung mit verkrampften Atemwegen)

Aranin.

Aranin ist das potenzierte Gift der schwarzen Nachtspinne. Es hilft gegen Zittern, wenn man eine nervöse unruhige Hast beobachten kann. Zudem wirkt derjenige depressiv und klagt über Neuralgien, Muskelschmerzen und trockene Schleimhäute.

Causticum

Dieser sensible Mensch ist überaus engagiert und trägt innerlich einen schweres Päckchen Kummer mit sich herum. Causticum hilft gegen Zittern und Blasenschwäche. Auch können Gelenkentzündungen mit Schmerzen bis hin zu Rheuma, damit verbessert werden.

Xerophyllum

Xerophyllum hilft, wenn man sich unkonzentriert und benommen fühlt. Auch ist man oft verwirrt und hat neben dem Zittern auch noch Hautsymptome wie Ekzeme, und Kopfschmerzen.

Nervengifte ausleiten

Hier sollte man die ganze Palette an Pestiziden erfragen besonders bei Personen, die damit zu tun haben. Auch muss man neurotoxische Medikamente im Auge haben. Ebenfalls sollte man sich um Schwermetalle besonders Quecksilberbelastungen kümmern.

Entgiftung allgemein

Damit der Körper Toxine loslassen kann, braucht er starke Nieren, eine gute Leberfunktion und eine funktionstüchtige Lymphe. Als gute Möglichkeit kann man hierfür Komplexmittel einsetzen. Hier sind einige aufgelistet.

Leber

Man kann die Leber unterstützen mit Hepeel oder Regenaplex 79. Auch kann man Hepar suis Ampullen einsetzen als unspezifische Entgiftung der Leber.

Nieren

Hier kann Solidago comp oder Regenaplex 50a gegeben werden. Auch hilft Ren suis injeel  gut um die Nieren selbst zu entlasten.

Lymphe

Die Lymphfunktion verbessert sich mit Lymphomyosot oder Regenaplex 6. Jede Entgiftung braucht ein Durchspülen mit gutem Mineralwasser, das darf man natürlich nicht vergessen.

Entgiftung spezifisch

Hier geht es nach der Anamnese. Hat man den Verdacht auf Pestizide oder Einnahme neurotoxischer Medikamente, kann man diese mit Hilfe der Elektroakupunktur ausmessen. Anschließend stellt man eine homöopathische Kur zusammen, um den Körper zur Entgiftung anzuregen. Gleichzeitig gibt man immer Mittel als Drainage hinzu, damit der Körper ganzheitlich behandelt wird. So kann man die Ausleitung der Toxine anstoßen.

Quecksilber

Eine Schwermetallausleitung ist unbedingt notwendig bei Zittern mit besonderer Berücksichtigung des Quecksilbers.

Regeneration über Organpräparate

Die körpereigene Regeneration kann man sehr gut über  Organpräparate anregen: wie zum Beispiel .WALA Cerebrum totalis und  Medulla spinalis. Manchmal passen die Suis-Präparate wie Cerebrum suis injeel im EAV-Test/ kinesiologischen Test sehr gut. Auch könnte man die Hand-Nerven gezielt stärken über die Präparate WALA Nervus ulnaris,  Nervus radialis, Nervus medianus.

Alle Maßnahmen sollen speziell auf den individuellen Menschen abgestimmt sein.

Zittern energetisch verbessern – Yuen Methode

Dr Kam Yuen entwickelte aus seiner Erfahrung als Grandmaster of Shaolin KungFu die Yuen Methode. Sie braucht keine Berührung des Körpers und keinerlei Medikament. In seinem Unterricht  lehrt er die Körperintelligenz einzuschalten, die unsere inneren Computer neu programmieren kann. Jede Schwäche wird zu einer Stärke über das Fühlen der Mittellinie des Körpers. Diese ist leicht zu finden- man fühlt von oben auf dem Kopf bis hinunter zum Steiß.

Zittern energetisch angehenZittern energetisch verbessernZittern energetisch verbessernZittern energetisch verbessernAktivieren des Zentralen Nervensystems

Um das Zentrale Nervensystem zu aktivieren, kannst Du die einzelnen Komponenten in ihrer Reihenfolge von Kopf bis Fuß aufrufen: Gehirn, Rückenmark, Kreuzbeinmark, Steißbeinmark, Missing Tail-Brain. Findest Du eine Schwäche dieser Komponenten, dann stärke sie über das Fühlen der Mittellinie. Hier im ONLINE Kurs kannst Du genau das lernen, eine Schwäche zu fühlen und sie umzuwandeln in eine Stärke. Der andere wichtige Baustein  ist die Mittellinie des Körpers, finde den Punkt oben auf dem Kopf und Dein Steißbein und fühle die Verbindung dieser Punkte, damit hast Du die Mittellinie aktiviert. Somit kannst Du auch Mittellinie zu ZNS verbinden zu einer Zwei-Wege-Kommunikation.

Detox des Zentralen Nervensystems

Abgelagerte Toxine kann man sowohl spezifisch aus ihrer Lokalisation innerhalb und außerhalb der Nervenzellen, des Nervengewebes, seiner Organe, Hohlräume, Strukturen entfernen als auch aus dem ganzen System. Du kannst alle Neurotoxine, die hier jemals geschwächt haben zusammen löschen über die Mittellinie. Es klingt unglaublich – probiere es aus!!!

Regeneration der Nervenzellen

Nun kann man die Regeneration der Nervenzellen anstoßen: innen, außen, die Membran, den Zellkern, die Telomere, die Mitochondrien. Deine Stammzellen bergen ebenfalls ein Wissen, das Du zur Regeneration abrufen könntest über Deine Körperintelligenz.

Ursachen auf geistiger Ebene/ seelischer Ebene

Es gibt natürlich außerhalb der körperlichen Ebene auch andere Ebenen, die Zittern bedingen können. Wie zum Beispiel Ängste, Karma, Erinnerungen an Verletzungen und Behinderungen, Erkrankungen, etwas Schreckliches vergessen wollen. Alles Schwächende soll in der richtigen Reihenfolge bearbeitet sein.

Fitness des Nervensystems

Für die Fitness des Nervensystem ist seine Integration und die Verbindung zur Körperintelligenz sehr wichtig. Kontrolliere die Komponenten der Fitness: Stärke, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Agilität, Geschwindigkeit.

Diese Übungen der Yuen  Methode müssen sehr häufig wiederholt werden, bis die Hände wieder ruhig agieren. Jedoch dafür lohnt es sich!!!

Es geht ja darum Zittern in ruhige Hände zu wandeln mit allen, auch den energetischen Möglichkeiten. Diese sind gut im Buch 5 Elemente Werkstatt beschrieben.

5-Elemente Yuen-Methode:Gratis Mini-Kurs für Therapeuten

Du suchst nach einem Quantensprung für deine Patient*innen?
Hol dir meinen Mini-Kurs, jetzt für 0€!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.